Uhren - Wartung

Viele von uns denken nicht daran, aber mechanische Uhrwerke brauchen Wartung.
Ein mechanisches Uhrwerk wird durch eine “Kraft” angetrieben. Das kann eine Feder oder ein Gewicht sein. Es geht um Kraftübertragung, darum ist es wichtig, dass die Beschaffenheit des Schmiermittels optimal bleibt. Das Mittel ist nicht im Uhrwerk um den Widerstand zu beseitigen, sondern um diesen auszugleichen, damit das Uhrwerk seine konstante Funktion verrichten kann. Im Durchschnitt gibt es 4 verschiedene Sorten Schmiermittel im Uhrwerk.

Das Mittel wird unter Einfluss von Alter, Schmutz oder Feuchtigkeit schlecht und und sorgt nicht mehr für den nötigen Abstand zwischen den Metallteilen. Staub ist der grösste Verursacher von Verschleiss. Staub kommt überall vor, ungeachtet wie gut man putzt. Staub kann aus mehreren Bestandteilen bestehen, u.a. aus Sand, was dann zusammen mit dem Schmiermittel zum Scheuermittel wird. Das sieht man daran, dass es schwarz geworden ist Demzufolge wird das Metall der Achsen rau und nützt ab.Die Lager verschleissen weil eine raue Achse darin dreht und nützen oval statt rund ab durch den Kraftdruck.Das Uhrwerk kann immer noch funktionieren weil die Federn bzw Gewichte dermassen stark und schwer sind, dass das Uhrwerk eine Gangreserve hat. Man bemerkt dass die Uhr vor-oder nachgeht oder sogar stillsteht, dadurch dass die Räder nicht mehr gut ineinander greifen und die Kraftübertragung nicht mehr stimmt.

Oft hört man:”Die Uhr ist zu straff aufgezogen”. In so einem Fall ist das Schmiermittel der Antriebsfeder verschmutzt und wird klebrig. Die Feder kann sich nicht mehr entspannen, sitzt fest und kann seine Kraft nicht mehr abgeben. Service ist jetzt notwendig. Nie darf man dann zusätzlich schmieren, denn wenn man ein Uhrwerk in verschmutztem Zustand schmiert wird es viel schneller abnützen und unersetzlich beschädigen. Das verschmutzte Schmiermittel wird nämlich flüssig gemacht und die Radachsen werden dermassen abnützen dass sie zu dünn zum Schleifen und Polieren sind und ersetzt werden müssen.
Wir empfehlen ein mechanisches Uhrwerk alle 5 bis 7 Jahre zur Wartung zu bringen, um ein gutes Funktionieren zu gewährleisten.

 







 

Kontakt

Peeldijk 43
6024 BX, Budel Dorplein

Tel: +31 - 495.492.892.
Fax: +31 - 495.499.515.

Email: info@nieuwendaal.com

öffnungszeiten:
Dienstag - Freitag :10.00 uhr tot 12.00 uhr - 13.30 uhr tot 18.00 uhr

Route

Address:
Ort:

Copyright© 2009 vof Nieuwendaal & zn | Created by Proximedia