Armbanduhren - Restaurierung

Bei Restaurierung von Kleinuhren handelt es sich meistens um Taschenuhren oder ältere Armbanduhren mit Spindel-oder Zylindergang; die neueren Exemplare mit Ankergang. Das Alter und der Gang bestimmen oft den Präzisionsgrad des Uhrwerks. Nach Restaurierung erfüllt die Uhr wieder ihre ursprünglichen Präzisionsanforderungen.

Beim Restaurieren wird das Uhrwerk vorgereinigt und auf Verschleiss geprüft.Das Räderwerk wird in Ordnung gemacht indem die Radachsen poliert werden; bei zu großer Abnützung soll die Achse jedoch ersetzt werden. Dann muss eine neue Achse mit Ritzel angefertigt werden. Die abgenützten Lager werden ersetzt und auf Maß gefertigt. Teile die zu weit abgenützt oder nicht mehr vorhanden sind werden handgefertigt.

Früher gab es viele unterschiedliche Taschenuhrmacher, die alle ihr eigene Technik hatten. Über diese Techniken ist vieles dokumentiert, aber es wurde auch viel experimentiert und darüber lässt sich kaum etwas finden. Viele Uhrwerke sehen sich zwar ähnlich, aber unterscheiden sich durch Maß und Aufbau. Der Restaurator muss versuchen nachzuvollziehen was sich der damalige Uhrmacher gedacht hat.Es werden provisorische Teile hergestellt und angeglichen bis die Funktion richtig ist. Daraufhin wird das endgültige Ersatzteil im selben Stil wie die übrigen Zubehörteile angefertigt. Wenn alles fertig ist und gut funktioniert kann das Uhrwerk vollständig gereinigt werden.
 
 

Dann wird es wieder zusammengesetzt und mit geeigneten Mitteln geschmiert.
Die Gehäuse sind oft aus Silber oder Gold, Materialien die weich sind und durchs Tragen abnützen oder verbeulen. Beulen werden entfernt und Gehäuse poliert, aber bei Gravuren lässt sich wenig machen.

Nach dem Polieren wird das Gehäuse gereinigt und die Uhr kann wieder zusammengesetzt werden. Nachdem er einer Reihe von Prüfungen unterzogen wurde wird der Zeitmesser dem Kunden retourniert.

Nach einer Restaurierung ist es bei intensiver Benutzung empfehlenswert, die Uhr alle 2 Jahre einer Prüfung zu unterziehen, bei der auf Verbrauch des Schmieröls und Verschmutzungen kontrolliert wird.

 

Kontakt

Peeldijk 43
6024 BX, Budel Dorplein

Tel: +31 - 495.492.892.
Fax: +31 - 495.499.515.

Email: info@nieuwendaal.com

öffnungszeiten:
Dienstag - Freitag :10.00 uhr tot 12.00 uhr - 13.30 uhr tot 18.00 uhr

Route

Address:
Ort:

Copyright© 2009 vof Nieuwendaal & zn | Created by Proximedia